Formel 1

Formel 1: Wer wird Weltmeister?

Am morgigen Sonntag findet der Große Preis von Mexiko statt und die vorraussichtliche Entscheidung um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 wird nach einer tollen Saison fallen. Fans sahen klasse Rennen wie in Aserbaidschan oder der am letzten Wochenende gefahrene Grand Prix in den USA, der spätestens in der Schlussrunde spektakulär wurde.

Über die ganze Saison über führte Sebastian Vettel (GER), doch nach seiner katastrophalen Asien-Tour mit zwei Ausfällen aus drei Rennen lag Vettel plötzlich 59 Punkte hinter seinem Rivalen Lewis Hamilton (GBR). In den USA am vergangenen Sonntag schaffte es Hamilton, vor Vettel auf Platz 1 ins Ziel zu fahren, und baute so den Vorsprung auf 66 Punkte aus.

Fans sahen zur Prime-Time ein tolles Rennen auf dem „Circuit of the Americas“ mit toller Anfangszeremonie, wofür die Amerikaner auch bekannt sind. Das Rennen startete turbulent mit einem Startüberholmanöver von Vettel, der vor Hamilton in Führung ging. In Runde 7 konnte Hamilton jedoch seinen Startplatz zurückerobern.

Der Kniff des Rennens: Vettel und Verstappen (NED) kamen für einen zweiten Stopp und frische Reifenin die Box. Vettel fuhr wieder auf Platz 2, überholte dabei die beiden Finnen Bottas im Mercedes und Teamkollege Kimi Raikkönen. Verstappen arbeitete sich an Bottas vorbei und schaffte es in der letzten Runde nicht nach der langen Gerade zu überholen, wo es üblich wäre. Überholkönig Verstappen dafür in einer dreifachen Linkskurve am Raikkönen vorbei. Sensationelles Rennen bis aufs Podium – dachte man.

Schon letztes Jahr in Mexiko fuhr Verstappen aufs Podium und bekam im Nachhinein eine Strafe und musste noch vor der Ehrung vom Podium hinunter. Beim Überholmanöver gegen Kimi Raikkönen fuhr der Niederländer nämlich mit allen vier Reifen neben der Strecke und kürzte somit ab. Vorteil für ihn. Schon das ganze Wochenende über durfte jeder die Strecke „ausfahren“ wie er wollte, da die Rennkommisare nach Kritik lockerer sein wollten. Renault Debütant Carlos Sainz (ESP) fuhr im gleichen Rennen in der gleichen Kurve genau die gleiche Linie und überholte – keine Strafe. Verstappen jedoch erhielt eine Strafe und wurde vor der Siegerehrung nach unten geschickt – wieder einmal. Nicht nur er und sein Team finden die Entscheidung miserabel, auch Niki Lauda (Mercedes) beschwerte sich lautstark.

Einem Hamilton in Topform reicht übrigens in den kommenden drei Rennen ein 5. Platz für seinen vierten WM-Titel. Vettel helfen also nur mindestens zwei Ausfälle des Briten im zuverlässigen Mercedes. Theoretisch möglich, aber unwahrscheinlich.

Geschrieben von Nick R.

Beitragsbild: Nick R.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s